Leckeres Essen selber kochen

In den meisten Menschen steckt ein Genießer, welcher mit leckeren Köstlichkeiten aus aller Welt, beköstigt werden möchte. Was viele Betroffene bisher nicht angenommen haben ist, dass in ihnen auch ein Gourmet schlummert, welcher erweckt werden muss, um leckeres Essen selber kochen zu können. Bisher war bei den meisten Menschen die Angst vor dem Versagen beim Kochen ein großes Hindernis, um mit Mut, Kreation und Vielfältigkeit ein leckeres Menü zu zaubern, welches sich selber und die möglichen Gäste begeistert.

Gutes essen kocht man selbst

Gutes essen kocht man selbst!

Rezepte in Massen?

Mittlerweile haben das World Wide Web und die Printmedien jedoch alle Hände voll zu tun, um mit Rezepten nachzukommen, die Daheim selber gekocht werden können. Besonders kulinarische Köstlichkeiten aus den vielen Ecken dieser Welt erfreuen sich größter Beliebtheit.

Verschiedene Ideen ausprobieren

So ist die vielseitige Küche aus dem asiatischen Raum für zu Hause ideal zu empfehlen, um Gäste und die eigene Familie lecker zu beköstigen. Während die Gourmets ganz sicher mit den spanischen Vielfalten und Köstlichkeiten aus dem Mittelmeerraum ebenfalls voll auf ihre Kosten kommen werden. An Auswahl mangelt es den Interessenten nicht, um Daheim köstlich kochen zu können.

Immer dran denken, gesund zu essen!

Leckeres Essen selber kochen ist ein Privileg, um sich gesund, preiswert sowie frisch zu ernähren. Selbstverständlich darf es auch der schnelle Burger sein oder das beliebte Wienerschnitzel. Doch wieso soll es Daheim nicht auch mal eine köstliche Pasta oder ein schmackhafter Salat sein? Genau aus diesem Anlass scheint sich der Tatendrang in der eigenen Küche immer weiter freizusetzen, weil viele Verbraucher zu Hause lecker kochen möchten, um Geld zu sparen und gleichwohl immer im Bilde zu sein, was sich im Essen befindet. Die ausgewogene, gesunde sowie frische Ernährung zu kleinen Preisen ist zu Hause ganz sicher garantiert. Darüber hinaus ist beim selber kochen gewährleistet, dass der Geschmack den eigenen Wünschen entspricht und böse Überraschungen, wie in Imbissen & Co vermieden werden. Kein Wunder, dass der Trend weiter in die Richtung self made Menü geht.

Wundervolle Restaurants in und um Mainz

Was gibt es Schöneres, wenn man den ganzen Tag arbeiten geht, als abends einfach mal die Beine unter einen fremden Tisch zu stecken und sich bedienen zu lassen. Wer hat da noch Lust abends ein warmes Gericht auf den Tisch zu bringen. Wir haben für euch die besten Restaurants in und um Mainz getestet und wissen nun genau, wo wir unser Abendessen oder ein Mittagessen an einem freien Tag genießen können.

Das erste Restaurant, welches wir getestet haben, war das Schiff in Kastel. Pieter v. Aemstel ist ein typisches Restaurantschiff und die Kellner sind auch sehr nett. Für einen schnellen Imbiss oder eine Tasse Kaffee kann man hier jeder Zeit vorbeikommen, doch auch das Matjesheringsfilet mit seinen Bratkartoffeln kann sich hier sehen lassen. Dazu gibt es für günstige Preise einen Irish Coffee.

Ein weiteres Restaurant in Kastel ist das Pappelhaus mit seinem wundervollen Ambiente und dem Fußboden aus 1 Million kleiner Steinchen zusammengesetzt. Hier kann ich das Rumpsteak mit den Bratkartoffeln sehr empfehlen. Meine Begleitperson hat Ente gegessen und ihm hat es auch sehr gut geschmeckt.

Südlicher ist der Urlaub besser:

Etwas weiter südlich fahren wir nach Ginsheim zum Ratskeller. Hier kann man im urigen und altdeutschen Stil richtig gut essen gehen und sollte sich dann auch Rouladen und Knödeln bestellen, denn die werden hier am besten gemacht. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es natürlich auch genügend, sowie eine deftige Vorsuppe nach Art des Hauses.

Direkt in Mainz gibt es einige schöne und seriöse Gaststuben. Für einen schnellen Imbiss kann man ins Bräustübel gehen. Die haben sehr leckere Weißwürste, Pommes oder Leberkäs, bayrische Spezialitäten halt. Noch dazu ist das Lokal sehr zentrumsnah. Es ist und bleibt eine Kneipe, in der man abends neben einem Bier auch einen kleinen Snack bekommt.

Komfortable ist dann schon in Finthen auf dem Flughafen das “Tower-One”. Hier hatten wir bis jetzt nur Gefrühstückt und das Ambiente der Segel- und Motorflieger genossen. Es gibt ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, welches aus den feinsten Dingen zusammengestellt wurde. Kaffee und heiße Getränke werden extra geordert.

Auch im Urlaub das richtige Restaurant besuchen

Gutes essen ist ein wohl gehütetes Geheimnis!

Gutes essen ist ein wohl gehütetes Geheimnis!

Immer ausschau halten:

Dann kommt auch noch dazu das man den Koffer richtig packt, die Betonung liegt auf Richtig, damit ist einfach gemeint das ein Maximum in den Koffer passt, ohne dass irgendetwas kaputt geht oder gar die ganze Kleidung zerknittert. Was noch ein guter Ratschlag ist, dass man Medikamente mit nimmt, den bei Auslandsreisen weiß man ja nie was da alles passieren kann. Am besten sollte man auch die großen Hygieneartikel oder die Nagelschere wie auch den Rasierer in den Koffer packen und nicht ins Handgepäck, denn dort werden solche Artikel gern mal als Waffen angesehen aber dazu kommen wir gleich nochmal.

Nicht immer ist gutes Essen teuer:

Also sollte man kein Pistole wie auch kein Messer eingepackt haben und die Vorschriften ordnungsgemäß eingehalten haben, dann sollten sie auch ohne Probleme beim Flughafen durchkommen und Ihren Urlaub auch genießen können. Man kennt ja nur zu gut das einmal der Koffer auf http://welcher-reisekoffer.de/ verschwindet oder irrtümlicherweise sogar vergessen wird, dann braucht das meistens ewig bis man in wieder findet oder wenn er vergessen wurde, dann muss man auch einige Zeit auf seinen Koffer warten und ich glaub auf sowas hat wirklich keiner Lust. Deshalb ist es wichtig, bevor es dann wirklich zu spät ist und es zu einem Gepäckverlust kommt, dass man einfach im Handgepäck gut mit dem notwendigsten ausgestattet ist. Natürlich ist es logisch das man jetzt im Handgepäck keine Waffen, Messer oder einfach nur gefährliche Gegenstände dabei hat.

In der Reisetasche kann der Geldbeutel verstaut werden, wenn das Restaurant draußen ist:

Man sollte auch darauf achten das man die großen sperrigen Sachen in den Koffer packt. Wie oben schon genannt hat da jeder Flughafen andere Vorschriften, die man aber ganz leicht auf der Homepage der gewünschten Fluglinie nachlesen kann. Das sollte man sich aber vorher ganz genau durchlesen, dann tauchen danach sicherlich keine Probleme auf. Was man aber immer unbedingt bei einer Reise dabei haben sollte, sind Landkarten, und die am besten gleich immer im Handgepäck, dass man sie auch einfach immer schnell bei der Hand hat. Mehr zu den Richtlinien, d.h. welches Essen darf ich im Flieger haben, gibts bei http://www.bordverpflegung.de/.

Im Restaurant essen

Liebe Freunde hatten sich bei uns zu Besuch angemeldet. Ich wollte nicht den ganzen Tag in der Küche stehen, kochen und abwaschen – sondern für die Gäste da sein, einen netten Tag mit ihnen verbringen.

So lud ich sie in mein Lieblings – Restaurant ein. Es handelt sich dabei um eine alte, rustikale Waldgaststätte, die herrlich gelegen ist.
Wir fuhren ein Stück durch einen dichten Hochwald, kamen nach einiger Zeit auf eine Lichtung, auf dem dieses Schmuckstück steht. Es ist ein sehr altes Holzhaus mit grob behauenden Balken und Giebeln. Man kann hier auch in einem Biergarten an einem riesigen Fischteich sitzen. Aber der Sommer war vorbei und die Temperaturen nicht mehr für´s Draußen sitzen geeignet. So traten wir ein. Der Wirt kam uns mit einem Strahlen auf dem Gesicht entgegen und begrüßte uns freundschaftlich. Wir stellten ihm unsere Freunde vor und unterhielten uns eine Weile. Er führte uns an unseren Lieblings – Tisch, welcher direkt an einem großen Fenster steht. Von dort aus kann man auch auf diesen Fischteich blicken, auf einen wunderschön angelegten Garten und im Hintergrund erhebt sich der Hochwald. Wir bekamen unsere bereits bestellten Getränke und die Speisekarte. Dieses Restaurant führt eine gute deutsche Küche, vor allem aber ganz leckere Wildgerichte.

Genau diese Speisen – Wildgulasch, Wildschweinbraten, Hirschrouladen – mit Rotkohl und Klößen, bestellten wir. In der Wartezeit unterhielten wir uns angeregt und bewunderten die dunkel gebeizten alten Balken, die im gleichen Farbton gehaltenen Möbel und die rustikale Einrichtung. Gegenüber von uns stand ein ebenfalls uralt wirkender Kamin, in welchem Holzscheite lagen und lodernd brannten. Es war einfach anheimelnd und sehr entspannend. Da kam auch schon der Wirt mit dem Essen. Es roch so lecker! Wir machten uns sofort über unsere Teller her und genossen jeden einzelnen Bissen, weil es auch sehr gut schmeckte. Zum Abschluss gab es Eisbecher. Glücklich und zufrieden machten wir uns viel später auf den Heimweg.